Breitbandausbau

Nov08

Erstellt am: 08.11.13

Breitbandausbau: Der Bürgermeister muss dahinterstehen

Eineinhalb Jahre nach Inkrafttreten der jüngsten Reform des Telekommunikationsgesetzes[1] (TKG) sind Netzbetreiber, Kommunen und alternative Anbieter wie Energieversorger nach wie vor auf der Suche nach den vielbeschworenen "Synergien beim Breitbandausbau", und das besonders im ländlichen Raum. "Es geht immer um das leidige Thema, die Tiefbaukosten zu reduzieren", erklärte Stephan Albers vom Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) am Dienstag auf einer Konferenz[2] des DIHK in Berlin. Das gehe nur gemeinsam entlang der neuen TKG-Vorgaben, sodass man in einem "sehr frühem Stadium die Leute an einen Tisch holen" müsse.

Hosting und Betrieb: Prowedo GmbH