Aug12

Pressemitteilung - BUNA 100812

Neubau Dreifachturnhalle

In der Ratssitzung am 29.10.2009 wurde die Ausschreibung für den Neubau der Dreifachturnhalle beschlossen. Die Beschlussfassung basierte auf einer Tischvorlage zur Sitzung. Wegen der angeblichen „zeitlichen Dringlichkeit“ war eine qualifizierte Beratung in den Fraktionen nicht mehr möglich. Gleichzeitig wurde der Abriss der alten Turnhalle beschlossen.

Nach mehr als einem ¾ Jahr liegen nun endlich die Angebote auf dem Tisch. 14 Firmen wurden angefragt, lediglich 5 haben ein Angebot abgegeben. Die in den Angeboten ausgewiesenen Kosten übersteigen die Kostenschätzung der Verwaltung um mindestens ca. 600.000 €.

Nun soll wiederum ohne ausreichende Beratung in den zuständigen Gremien über eine Ausschreibung entschieden werden. Zielvorgabe ist die Reduzierung der in den Angeboten ausgewiesenen Kosten um die o.g. ca. 600.000 €.

Die UWG wird einer Änderung des sportlichen Konzeptes während der anstehenden ge-meinsamen Sitzung des Sport- und des Umweltausschusses am 12.8.10 nicht zustimmen, da sie keine Veranlassung sieht, von der bisherigen Konzeption abzurücken. Denn der Arbeitskreis Dreifachturnhalle hat in 9 Sitzungen das sportliche Konzept für die neu zu errichtende Halle, über die Parteigrenzen hinweg, qualifiziert erarbeitet.

Über die neu eingetretene Situation muss nach Meinung der UWG nach der Sommerpause mit allen betroffenen Gremien (HWFA, SDSA, AK Dreifachturnhalle), der Verwaltung und dem Architekten gemeinsam das weitere Vorgehen erarbeitet und eventuell mögliche bauliche Änderungen und Kostenreduzierungen erörtert werden.

Durch den noch vor Eingang der Angebote erfolgten Abriss der Turnhalle ist eine „hausgemachte“ Zwangssituation entstanden, die jedoch keine nochmalige „Nacht- und Nebelaktion“ rechtfertigt.

100812

Hosting und Betrieb: Prowedo GmbH