Mar12

Straßenreinigung wird neu ausgeschrieben

Kaarst (NGZ). Der bestehende Straßenreinigungsvertrag mit der Firma Schönmackers wurde zum 31. Dezember dieses Jahres gekündigt. Die Arbeiten müssen jetzt neu ausgeschrieben werden, und zwar europaweit.

Der Bau- und Umweltausschuss legte jetzt die Ausschreibungsbedingungen fest, so wie von der Verwaltung vorgeschlagen. Tiefbauamtsleiter Jan Opial konnte sich mit seinem Vorschlag durchsetzen, dass die Anliegerstraßen ab 2013 nicht mehr alle vier Wochen, sondern 14-tägig gereinigt werden. Seine Begründung: Probleme mit Wildkräutern, die zwischen den Reinigungsintervallen Zeit genug zum Wuchern haben und die schwer zu entfernen sind.

Eine weitere Änderung: Bislang sind alle Parkplätze viermal im Jahr aufwändig gereinigt worden. Ab 2013 wird differenziert: Die Reinigung der größeren Plätze in exponierter Lage soll bis zu viermal im Jahr je nach Bedarf möglich sein. Für die kleineren, nicht so stark frequentierten Parkplätze soll eine Reinigung einmal pro Jahr genügen.

Da die Kehrmaschinen über einen Zeitraum von sechs Jahren abgeschrieben werden, soll der zu schließende Vertrag über diesen Zeitraum laufen. Eine anschließende Verlängerung um bis zu drei Jahre soll möglich sein. Die Stadt möchte über die Ausschreibung erreichen, dass kleine, wendige Kehrmaschinen zum Einsatz kommen.

Hosting und Betrieb: Prowedo GmbH