Über uns

Die UWG Kaarst stellt sich vor.

Die UWG ist ideologisch nicht fremdbestimmt, sondern einzig und allein dem Wohl der Kaarster Bürger verpflichtet. Sie ist wertkonservativ und verlässlich. Sie zeichnet sich durch Bürgernähe, Kontinuität und Korrektheit aus. Aus diesem Grunde werden wir mit all unserer Kraft auch zukünftig Ihre Belange und Interessen im Rat der Stadt vertreten. Sprechen Sie uns an!

Wir stehen für:

  • die Verbesserung der Hilfen für junge Familien
  • die Verbesserung der Spielplatzsituation
  • die Erweiterung der Zahl der Jugendtreffs
  • die Errichtung von Seniorenstützpunkten
  • den sparsamen Umgang mit öffentlichen Geldern
  • die Erhöhung von Sicherheit und Sauberkeit
  • weniger Gutachten
  • die umfassende Nutzung von öffentlichen Gebäuden und Plätzen

Wir wehren uns gegen:

  • die Ausweisung von Neubaugebieten ohne Berücksichtigung der Infrastruktur bzw. der demographischen Notwendigkeit
  • das bauliche Zusammenwachsen der Kaarster Ortsteile
  • zusätzlichen Fluglärm für Kaarst durch den Flughafen Düsseldorf 
  • Filz und Klüngel

Seit der Kommunalwahl 1994 ist die UWG im Rat der Stadt Kaarst vertreten. Die UWG Kaarst ist auf Kommunal- und Kreisebene tätig, nicht auf Landes- oder Bundesebene. Die UWG ist inzwischen für viele Bürger zu einem festen Begriff geworden und findet großen Zuspruch in der Bevölkerung. Zahlreiche Bürger wenden sich mit Wünschen, Vorschlägen und Anregungen an uns, die wir - wo immer es möglich ist - gerne aufgreifen. Immer wieder werden wir ermuntert an unserem Wahlspruch fest zu halten:

Bürger für Bürger - gegen Filz und Klüngel.

Unser wichtigstes Anliegen war und ist Aufklärung und Offenheit über das zu verlangen, was in unserer Stadt geschieht.

Selbstherrliche Entscheidungen über den Kopf der Bürger hinweg lassen wir uns nicht mehr gefallen. Alle Planungen müssen begründet und erläutert werden. Wir wollen wissen, was mit unseren Steuergeldern geschehen soll. Wir lassen uns nicht vor vollendete Tatsachen stellen, wir wollen mitreden und mitentscheiden.

Wer so wie wir mehr Offenheit fordert, muss solche Maßstäbe auch für sich gelten lassen. Demjenigen, der mehr über unsere Arbeit und über unsere Ziele wissen will, bieten wir diese Möglichkeit. Wir wollen deshalb diese Information im Internet zukünftig mit den aktuellen Ereignissen auf dem Laufenden halten.

Weiterhin werden wir in größeren Abständen Mitteilungen an die Haushalte verteilen. Jeder kann in die Arbeit der UWG Einblick nehmen und so erfahren, was wir tun und was wir vorhaben.

Wir wollen damit auch eine Informationslücke schließen, denn über unsere Arbeit wird in der Presse nicht immer zutreffend - häufig verkürzt oder mitunter auch überhaupt nicht - berichtet. Mit dieser Information hingegen können Sie sich dann selbst ein Bild machen, ob das, wofür wir uns einsetzen, auch Ihre Zustimmung findet. Vielleicht entschließen Sie sich sogar bei uns mit zu arbeiten.

Jede helfende Hand, jeder mitdenkende Kopf ist uns willkommen.